Skip to main content

Benötigt man Schutzkleidung für das Bedienen einer Unterflur-Zugsäge?

Benötigt man Schutzkleidung für das Bedienen einer Unterflur-Zugsäge?

Besondere Schutzkleidung wird im Allgemeinen für das Bedienen der Unterflur-Zugsäge seitens des Gesetzgebers nicht gefordert. Doch ist das Einhalten bestimmter grundsätzlicher Hinweise durchaus sinnvoll und dient dem persönlichen Arbeitsschutz.

Grundsätzliches

Aufgrund der teilweise recht enormen Entwicklung von Sägestaub und Sägespänen ist es beim Arbeiten an der Unterflur-Zugsäge sinnvoll, Arbeitskleidung zu tragen. Da das schnell rotierende und zudem scharfe Sägeblatt eine Gefahrenquelle darstellt, sollte die Arbeitskleidung recht eng anliegen und darf nicht zu weit geschnitten sein. Das Tragen von Schmuck muss vermieden werden, weil dieser sich im rotierenden Sägeblatt verfangen kann.

Gehörschutz

Übersteigt der Schallpegel einer Unterflur-Zugsäge den Wert von 80 dB (A), so schreibt der Gesetzgeber verbindlich das Tragen eines Gehörschutzes für den betreffenden Arbeitnehmer vor. Dieser Gehörschutz kann dabei unterschiedlich ausgeprägt sin. Zur Verfügung stehen die Varianten als

  • Kapselgehörschutz
  • Gehörschutzstöpsel
  • Otoplastik
  • Schallschutzanzug

Schutzbrille

Da es beim Arbeiten mit der Unterflur-Zugsäge zur Entwicklung von Splittern und von Staub kommen kann, wird im Allgemeinen das Tragen einer entsprechenden Schutzbrille empfohlen. Eine solche Schutzbrille sollte allerdings den Anforderungen der Europäischen Norm EN 166 entsprechen und demgemäß zertifiziert sein.

Atemschutzmaske

Zum Schutz vor der hohen Feinstaubbelastung, welche beim Arbeiten mit der Unterflur-Zugsäge zum Tragen kommt, wird auch bei Geräten mit Staubabsaugvorrichtung zum Tragen einer entsprechenden Atemschutzmaske geraten. Diese ist meist als Halbmaske ausgeführt und genügt der Schutzklasse FFP-1, für nicht-toxische und nicht-fibrogene Stäube. Eine solche Atemschutzmaske muss allerdings der Europäischen Norm EN 149 entsprechen.

Haarnetz

Damit lange Haare nicht in das rotierende Sägeblatt der Unterflur-Zugsäge geraten können, müssen sie entsprechend fixiert und durch ein Haarnetz gesichert werden.

Schuhwerk

Wer an einer modernen Unterflur-Zugsäge arbeitet, dem wird das Tragen von festem und vor allem von rutschfestem Schuhwerk angeraten.

Grundsätzliches

Jede Unterflur-Zugsäge sollte nur von volljährigen Personen, zumindest aber unter der Aufsicht von volljährigen Personen, bedient werden. Die Säge muss auf festem und vibrationsfreiem Untergrund aufgestellt werden und stets ausreichend beleuchtet sein. Ihr Betrieb in der Nähe von brennbaren Flüssigkeiten oder Gasen stellt ein hohes Risiko dar und sollte daher unterbleiben. Beim Arbeiten an einer Unterflur-Zugsäge soll sich der Handwerker nicht ablenken lassen, sondern voll konzentriert sein. Auch eine abnorme Körperhaltung muss dabei stets vermieden werden. Der Stand soll fest sein, so dass jederzeit das Gleichgewicht gewahrt werden kann. Vor der Inbetriebnahme einer modernen Unterflur-Zugsäge sollten die Sicherheitshinweise des Herstellers ausführlich studiert und dann auch entsprechend umgesetzt werden. Der Gebrauch der Unterflur-Zugsäge muss stets sachgerecht erfolgen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *